Archiv für Mai 2013

Mehr als Brunch

Am Sonntag, den 02.06.2013, laden wir euch ab 11 Uhr wieder zu unserem veganen Solibrunch im AZ Conni ein. Da es der letzte vor der Sommerpause sein wird, haben wir uns dieses mal noch einiges mehr einfallen lassen. Für den Bauch gibt es wieder viele Leckereien und auch für euren Kopf gibt es Nahrung. Wir möchten euch auf dem Laufenden halten und stellen euch zwei neue Tierrechts-/Tierbefreiungskampagnen vor. Außerdem gibt es eine kleine Ausstellung, Musik und Filme. Also, kommt vorbei, bringt gutes Wetter und gute Laune mit. Wir freuen uns auf euch!

Zookritik

Vortrag: „Zookritik“ mit Frank Albrecht (Endzoo) | 25.05.13 | 17 Uhr | Grüne Ecke

Zookritik Vortrag Dresden

Seit 20 Jahren beschäftigt sich Tierrechtler Frank Albrecht mit so genannten Wildtieren in der Zoo-Gefangenschaft. Im Laufe der Jahre hat er etliche Skandale über tierquälerische Haltungsbedingungen, den dubiosen Zoo-Tierhandel und sonstigen Missbrauch von nichtmenschlichen Tieren durch deutsche Zoo-Speziesisten aufgedeckt. In seiner Arbeit hat er sich besonders darauf spezialisiert, die unendlichen Märchen der Zoos zu enttarnen und die Öffentlichkeit darüber aufzuklären. So hat u.a. seine Dokumentation um die todbringende „Delfinhaltung im Tiergarten Nürnberg“ dazu beigetragen, dass Tierschutzverbände heute eine stichhaltige Kritik zur Verfügung steht. Auch seine detaillierte Kritik um die Handaufzucht von Eisbär Knut und der deutschen Eisbärenhaltung im Allgemeinen hat zum weltweiten Medienecho geführt und diese tierquälerische Gefangenschaftshaltung in das richtige Licht gerückt. Mittlerweile hat Albrecht mehr als 100 Zoos in ganz Europa besucht und deren Tierhaltung dokumentiert und analysiert. Seit Januar 2012 arbeitet er in der von ihm mitgegründeten österreichisch-deutschen Organisation „EndZOO“. In seinem Vortrag wird er über die angebliche Erhaltungszucht, den dubiosen Tierhandel der Zoos,der Rolle deutscher Zoos im so genannten „Zootier-Handel“, über die Unwahrheiten der Zoos von damals und heute und über seine bisherige und aktuelle Arbeit berichten.